Kehrmaschine Test 

Was ist eigentlich eine Kehrmaschine?

Bei der Kehrmaschine handelt es sich um ein mit Muskelkraft betriebenes mechanisches Kleingerät zur Beseitigung von normalem Straßenschmutz. Zwei gegenläufig rotierende Rundbürsten, zwei gleichfalls gegenläufig rotierende Tellerbürsten oder eine Kombination aus Rund- und Tellerbürsten, erfassen den Straßenschmutz und schieben ihn über ein mittig angebrachtes Kehrblech in einen Auffangbehälter.

 

Wo kaufe ich am besten eine Kehrmaschine?

Kehrmaschine TestEine Kehrmaschine lässt sich einfach in einem Baumarkt erwerben aber Angebot an unterschiedlichen Modellen ist dabei jedoch begrenzt. Die meisten Baumärkte führen nur Geräte von ein bis zwei Herstellern. Das bedeutet natürlich, dass Recherchen von Testergebnissen und Bestenlisten in diesem Fall überflüssig sind. Sicherlich wird ein freundlicher Verkäufer seine Kunden im Baumarkt beraten. Mitunter fehlt den Verkäufern allerdings die fachliche Kompetenz, oder es gibt strikte Verkaufsanweisungen von der Geschäftsleitung.

Ein deutlich größeres Angebot findet jeder Interessent im Onlinehandel. Im Internet werden stets aktuelle Testberichte veröffentlich, sodass sich das beste Gerät leicht ermitteln lässt. Im Onlineshop oder auf Seiten mit Kleinanzeigen lässt sich dann das gewünschte Gerät ganz einfach kaufen. Zudem besteht die Möglichkeit, sich aufgrund der großen Anzahl an Angeboten, ein möglichst preiswertes Gerät zu kaufen. In der Regel entstehen beim Kauf über das Internet auch keine Versandkosten.

Platz 1 – Kehrmaschine S 650 SC von Kärcher

(Testsieger 2017/2018)

Kärcher Kehrmaschine S 650 EC, 1 Stück, - PLATZ 1Arbeitserleichterung ist mit einer Kehrmaschine wie der S 650 SC von Kärcher optimal zu erreichen, dass zeigen die Ergebnisse aus dem Kehrmaschine Test deutlich. Kärcher ist nicht nur ein namhafter Hersteller sondern diese Produkte stehen auch für robuste Qualität. Das trifft auch für die Kehrmaschine dieses Modelltyp zu. Es geht darum das der Nutzer entlastet wird und so viel wie möglich Quadratmeter an Fläche gereinigt werden. Gerade bei Flächen ab 40 Quadratmetern lohnt sich diese Maschine besonders, dass sagt auch der Hersteller zu seinem Produkt. Im Test zeigte sich wie effektiv diese innovative konzipierte manuelle Maschine funktioniert und die Marke Kärcher hier im Ranking Platz 1 erzielte. Das sind die Vorgaben und das hat diese Kehrmaschine sehr deutlich gezeigt. Sie beförderte im Kehrmaschine Test schnell Schmutz, Blätter und das übrige Kehrgut sicher in den 16 Liter fassenden Innenraum, der dann später einfach nach dem Kehren geleert werden kann. Kommen wir einmal zu den Details. Zunächst ist als sehr gut zu bewerten, dass mit der Nutzung dieser Kehrmaschine der Rücken des Nutzers deutlich entlastet wird. Diese Maschine wird einfach geschoben und schon setzen sich die Bürsten und Kehr-Mechanismen in Gang. Dieser Maschine lässt sich sehr leicht schieben und das hat sie dem guten Innenleben zu verdanken. Auch die Rollen sind optimiert groß und diese Maschine lässt sich auch durch enge Bereiche manövrieren. Der Schub Bügel oder besser gesagt die Griff-Stange lässt sich bestens auf alle Größen einstellen und so kann jeder individuelle wählen wie seine ergonomisch beste Position beim Kehren mit dieser Kehrmaschine ausfällt. Der erste Eindruck beim Anfassen macht deutlich, dass hier eine griffige Sache anzupacken ist und die Gummierung ist auch dampfen auf die Handgelenke. Man kann nach dem Kehren einfach den Schmutz Behälter aus der Maschine nehmen und das Kehr Gut dann in die Mülltonne entleeren. Das sind die Werte und hier zeigt sich Zeitersparnis und die eindeutig gute Gestaltung, denn man schiebt den Kehrer einfach vor sich her. Nach dem Kehren kann man diese Maschine wieder zusammen klappen und hochkant in jeder Ecke aufbewahren. Kommen wir im Kehrmaschine Test einmal zur technischen Bewertung. Diese Maschine besitzt 2 Seiten Besen und das Räderwerk der Zahnräder im Inneren bewegt diesen Mechanismus optimal. Der Schub-Bügel lässt sich in 2 Positionen verstellen und zusammen mit den Besen an der Seite entsteht eine Arbeitsbreite von 65 cm. Das ergibt in der Summe eine Fläche und eine Leistung bei durchschnittlicher Bewegung, die es erlaubt in einem Arbeitsgang 1800 Quadratmeter Fläche zu kehren. Die Kehrmaschine hier im Test von Kärcher wie 9.700 Gramm und damit bekommt man ein ausgewogenes und ausgereiftes Produkt, dass besonders durch seine Qualität im Test überzeugte. Jedes Details verspricht beste Leistung und diese Maschine wird sehr lange halten. Man spart sich einfach viele Arbeitsschritte, wenn man zu solche einer Kehrmaschine greift und hier bekommt man das Vertrauen in die Marke Kärcher. Diese Kehrmaschine von Kärcher bekommt man für 90,- Euro im Handel.

Direkt zur Kehrmaschine S 650 SC von Kärcher auf Amazon

Platz 2 – Kehrmaschine Edition 477 von Haaga

Haaga 477 Kehrmaschine Kehrmeister Edition inkl. SoftGrip - PLATZ 2Haaga ist ein Hersteller der sogar eine Kehrmeister Edition bietet und das Modell 477 im Test zeigt hier wirklich gute Werte beim Gebrauch. Diese Maschine zeichnet sich im Kehrmaschine Test durch ihre zusätzliche Walze aus, die gerade den feinen Kehrschmutz noch zusätzlich ins Innere zum Schmutz Behälter führt. Sogar nasses Laub konnte im Test mit aufgekehrt werden und das ist wirklich sehr imposant. Diese Maschine bietet viele wertvolle Details und mit diesen Vorzügen konnte der Hersteller Haaga hier im Test mit seinem Modell 477 Profi Line deutlich überzeugen. Etwa der ergonomisch angelegte Griff der mit einer super Gummierung auch die Handgelenke schützt. Man braucht wirklich nur einen Arbeitsgang beim Kehren und die Flächen sind dann sauber. Keine Kehrschaufel mehr, keine Besen wegstellen, sondern einfach nur die Flächen überfahren und währenddessen kehren. Das ergab für mittelgroße Flächen optimale Ergebnisse und das macht deutlich welche Leistung der Hersteller hier mit seinem Produkt wirklich liefert. Kommen wir einmal zur Kehr Breite, die hier besonders groß dimensioniert ist. 77 cm werden in einem Arbeitsgang erfasst und so ist diese Maschine auch erst ab Flächen von rund 200 Quadratmetern zu empfehlen. Jedoch kann man sich diesen Luxus auch für kleine Flächen leisten, denn das spart Zeit und Mühe. Was im Test besonders gut gefiel ist die Tatsache, dass man die Getriebe im Inneren der Kehrmaschine besonders geschützt hat. Das spart die Wartung und den Schmutz Behälter im Inneren mit 50 Litern kann man als sehr gut dimensioniert ansehen. Das spart einem das lästige und kurzfristige öffnen, denn diese Maschine kann ideal für wirklich große Bereiche genutzt werden. Kommen wir einmal zum Gewicht dieser großen Kehrmaschine mit ihrem blauen Gehäuse. Sie wiegt 14400 Gramm und damit ist sie schon gewaltig. Sie verfügt aber über gute Räder und Bürsten, so macht das Schieben und das bewegen keine Mühe. Sagen wir einmal sie liegt gut in der Hand, denn die Soft Grip Ausstattung der Griffe an der Schubstange sind wirklich gut. Zudem bietet die Maschine noch einige kleine Details, wie etwa eine Abstandsrolle, die das Gerät ans sich schützt und Beschädigungen an Bordsteinen und Kanten der Maschine verhindert. Nach dem Gebrauch wird dann der Behälter mit rund 50 Litern Kehr Inhalt geleert und die Maschine dann einfach zusammen geklappt. Man kann diese Maschine hochkant lagern und das spart Platz in der Garage oder dem Keller. Was auch gefiel hier im Kehrmaschine Test, die Maschine lässt sich in der Arbeitshöhe verstellen und so kann man die Effizienz noch steigern. Alle Details machen einen sehr hochwertigen Eindruck und diese Maschine ist für sehr große Einsätze konzipiert. Das sind wertvolle Vorteile, die man bei dieser Kehrmaschine bekommt und diese Maschine ist wirklich einen Tipp wert. Natürlich ist der Preis auch definierbar, denn mit einem Direkt Getriebe und wartungsarmen Übersetzungen zeigen sich wichtige Vorteile der Haltbarkeit. Diese Kehrmaschine aus dem Testüberzeugte und sie ist für einen Preis von 429,– Euro im Handel erhältlich.

Direkt zur Kehrmaschine Kehrmeister Edition 477 von Haaga auf Amazon

Platz 3 – IsoTrade Handkehrmaschine

Kehrmaschine TestDer Hersteller IsoTrade bietet eine gute Handkehrmaschine die mit zwei Walzen im Hauptkehrwerk ausgerüstet ist. Dies ergab im Test deutlich gute Werte bei der Leistung und die 70 cm Arbeitsbreite sind wirklich eine anerkennende Leistung. Man kann damit Laub, Sand und andere Schmutzpartikel auf großen Flächen einfach und ohne Mühe in einem Arbeitsgang einkehren. Der 20 Liter fassende Schmutz Behälter erlaubt es große Flächen durchgängig zu kehren. Das sind die ersten Eindrücke und diese gute Maschine aus dem Test gibt es günstig. Es handelt sich um einen manuellen Antrieb der mittels Getriebe Übersetzungen über die Schiebe-Funktion erreicht wird. Mit einem leichten Druck wird das Schieben den Kehr Vorgang in Bewegung setzen und das wird dann auch noch zusätzlich mit zwei Seiten Besen unterstützt. Kommen wir einmal zur Effizienz und den Fakten der Details. Das sind die Maßgaben, die aber nicht zu einer geringen Kehr-Leistung im Test führten. Diese Maschine arbeitet wirklich gut und erhielt auch deswegen Platz 3 im Ranking. Hier bekommt man ordentliche Leistung zu einem Preis von 66,90 Euro und diese Maschine lässt sich leicht bedienen und nach der Lieferung leicht montieren. Diese Maschine erfüllt alle wichtigen Anforderungen und das zu sehr günstigen Bedingungen.

Direkt zur IsoTrade Handkehrmaschine Kehrbesen auf Amazon

Platz 4 – Kehrmaschine HAAGA 255

Kehrmaschine TestHAAGA bietet die Kehrmaschine Modell 255 als leichte Version und bietet damit im Test ein Modell das auch bei kleineren Flächen überzeugende Leistungen beim Kehren der Flächen erzeugte. Gerade schwierige Materialien, wie etwa Schalen von Kastanien und anderen schwere Schmutzpartikel schaffen es über den Mechanismus der Getriebe Umlenkungen und der Bürsten ins Innere des Schmutz Behälter. Das ist ein Fazit aus dem Kehrmaschine Test. Die Maschine liebt Kurven und ist in sich sehr wendig. Sie besitzt eine Getriebe Übersetzung ohne Riemen und das macht die hochwertige Qualität dieses Produkt deutlich. Diese Maschine ist einfach robust, die wichtigen Details, man hat eine Breite von rund 60 cm und damit schafft man locker große Flächen. Sie kehrt problemlos nasses Laub und sie verfügt über den Klapp Mechanismus über eine platzsparende Lagermöglichkeit. Diese Maschine ist jeden Cent wert, sie gilt als sehr robust und erlaubt ermündungsfreies Arbeiten zu einem Preis von 439,90 Euro.

Direkt zur KEHRMASCHINE HAAGA 255 auf Amazon

Platz 5 – Kehrbesen ATIKA HKM 680

Kehrmaschine TestDie ATIKA HKM 680 ist eine Kehrmaschine hier im Test die wirklich sehr angenehm und gut arbeitet. Sie besitzt einen Kehr Breite von 68 cm und damit schafft sie mühelos 2200 Quadratmeter in der Stunde. 12 Liter Schmutz können im Inneren aufgenommen und besonders angenehm erscheint die Kraftverteilung des Antrieb über zweifachen Antrieb. Sie besitzt einen angenehmen Arbeitsbügel, der sich auf unterschiedliche Höhe einstellen lässt und sie hat eine Bürsten Rolle und 2 Teller Bürsten an den Seiten. Damit spart man sich mühevolles kehren mit einem Besen und Schaufel und so wird das Kehren zu einem angenehmen Vergnügen. Diese gute Maschine gibt es für günstige 89,90 Euro im Handel.

 

Direkt zur Handkehrmaschine Kehrmaschine Kehrbesen ATIKA HKM 680

 

Platz 6 – Kränzle 1+1 Kehrmaschine

Die hier getestete Kränzle 1+1 Kehrmaschine ist der etwas teurere Bruder der Kränzle 2 + 2. Sie hat (wie der Name schon vermuten lässt) nur eine seitliche Bürste, die nach dem Kehrschaufel Prinzip arbeitet. Dadurch deckt sie weniger Fläche ab. Die Kränzle 2 + 2 dagegen besitzt zwei seitliche Bürsten, die Doppelwalzen in der Mitte zuarbeiten. Dadurch besitzt sie auch eine leicht größere Kehrbreite von 80cm.

Warum die Kränzle 1 + 1 trotz ihrer vermeintlich schlechteren Werte hochpreisiger ist, klären wir im Test. Die 17kg schwere Kränzle Kehrmaschine 1 + 1 ist nicht nur optisch ansehnlich sondern macht auch einen hochwertig verarbeiteten Eindruck. Alle Teile sind solide verbaut und wirken nicht klapprig.

Das liegt vornehmlich daran, dass die Kränzle Kehrmaschine 1 + 1 aus wirklich robusten Aluminium-Druckguß gebaut ist (die Kränzle 2 + 2 besitzt ein Kunststoffgehäuse). Mit ihr kannst du auch mal ohne Bedenken anecken. Mit dem dadurch auch etwas höherem Gewicht von 24kg liegt sie fest am Boden und lässt ich gut dirigieren. Die Kränzle 1+1 Kehrmaschine ist ein Gerät der Oberklasse. Auf dem Papier lässt sich ihr Preis vorerst nicht nachvollziehen. Denn mit 67cm Kehrbreite und nur einer Seitenbürste scheinen nicht nur andere Testkandidaten, sondern auch die hauseigene Kränzle 2 + 2 preisgünstiger an ihr vorbeizuziehen. Die Qualität offenbart sich im Test. Die Verarbeitung ist mustergültig. Mit einem robusten Aluminium-Gehäuse liegt die Kehrmaschine schwer auf dem Boden und zeigt beste Kehrergebnisse. Auch bei feuchtem Laub, groben Schmutz und unzugänglichen Kanten. Besonders die Ränder reinigt sie gründlich. Qualität hat ihren Preis – und die Kränzle 1 + 1 ist eine richtig gute Kehrmaschine. Wenn auch erst auf den zweiten Blick.

Direkt zum Angebot von Kränzle 1+1 auf Amazon

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtube.com/watch?v=WaZYMWc9kz4

 

-> Hier direkt zum Sparangebot von Haaga auf Amazon

Was kostet eine gute Kehrmaschine?

Die meisten Kehrmaschinen kosteten zwischen 60 und 250 Euro.Laut Kundenerfahrungen stellte sich heraus, dass die billigeren Modelle eine gute Arbeit verrichten, aber aufgrund von minderwertigen Materialien ein erhöhter Verschleiß auftrat. Derartige Geräte lohnen sich für eine gelegentliche Nutzung.

Eine gute Kehrmaschine für den privaten Einsatz kostet etwa 100 bis 150 Euro. In diesem Preissegment sind die Geräte aus hochwertigen Materialien hergestellt und komfortabel zu bedienen,wie auch vielen Kehrmaschine Tests zeigen. Für Einsätze im professionellen Bereich eignen sich die teuren Kehrmaschinen zu Preisen ab 200 Euro. Solche Geräte sind zumeist mit großen Kehrgutbehältern und verschiedenen Einstellmöglichkeiten ausgestattet.

Kehrmaschinen bieten für jede Kehraufgabe die perfekte Lösung

5-mal schneller als mit Besen und Kehrschaufel
einfach ohne Kraftaufwand oder Anstrengung Kehren
effiziente Reinigung von Gehweg, Straße oder Einfahrt
individuelle Einsatzmöglichkeiten – je nach Flächenbedarf
flexibler / komfortabler Einsatz
ergonomische Geräte
Platzsparende Verstauung der Kehrmaschine
einfaches Entleeren der Kehrgutbehälter

Für welche Einsatzgebiete sind Kehrmaschinen gedacht?

Das Einsatzgebiet von Kehrmaschinen ist groß, wobei sie nahezu überall und bei jedem Wetter zum Einsatz kommen können. Daher tragen diese Maschinen auch den Namen Ganzjahresmaschinen. Doch aufgrund ihrer Größe ist so ein Kehrgerät immer dann besonders sinnvoll, wenn größere Flächen gereinigt werden sollen. Zu den typischen Einsatzgebieten der Kehrmaschine zählen daher Werk- und Lagerhallen, Krankenhäuser, Super- und Baumärkte, Flughäfen, Bahnhöfe oder Sportzentren sowie die Gebäudereinigung. Aber auch für den Außenbereich sind sie bestens geeignet und finden auf Gehwegen, Betriebshöfen, Parkplätzen, Sportanlagen mit Hartplätzen und vielen weiteren Einsatzgebieten Verwendung.

Die Schnee-Kehrmaschine stellt dabei eine Besonderheit dar, da mit dieser Form der Kehrmaschine speziell Schnee beseitigt wird. Daher zählen Schnee-Kehrmaschinen auch zur Standardausrüstung professioneller Winterdienste.

Diese wichtigen Faktoren sollten beachtet werden

Eine Kehrmaschine ist nicht gleich eine Kehrmaschine, wie Kehrmaschinen Test zeigen. Zu den wichtigen Kaufkriterien einer Kehrmaschine zählen:

Größe des Auffangbehälters 

mögliche Arbeitsbreite

Quadratmeter pro Stunde

Überlegen Sie, für welche Flächen Sie die Reinigungsmaschine beziehungsweise die Kehrsaugmaschine benötigen. Schließlich sollte die Handkehrmaschine ohne Kabel oder mit Kabel als Saug-Kehrmaschine genau auf Ihr Grundstück zugeschnitten sein, um so schnell wie möglich ein optimales Reinigungsergebnis zu erzielen.

Falls mehrere Leute zu Ihrem Haushalt zählen, ist eine Höhenverstellung des Bügels sinnvoll. So kann die Kehrmaschine höhen technisch optimal an die Nutzer angepasst werden.

Sparen Sie nicht an der falschen Stelle: Mit einer günstigen Kehrmaschine, die sich letztendlich als ziemlich ungeeignet herausstellt, haben Sie keine Freude. Schauen Sie, dass Ihr ausgewähltes Modell für Ihre Ansprüche ausgelegt ist.

Die Größe des Auffangbehälters

Einige Kehrmaschinen, gerade die etwas günstigeren Modelle, sind mit relativ kleinen Auffangbehältern versehen. Aber gerade bei großen zu reinigenden Flächen könnte sich ein zu kleines Behältervolumen als Hindernis und Zeitaufwand darstellen. Sie müssten den Behälter häufiger leeren, was zu einer längeren Arbeitszeit beiträgt.

Kehrmaschine Test

Damit Sie schnell vorankommen, empfiehlt sich laut Kehrmaschinen-Tests ein Auffangbehälter mit mindestens 30 Litern. Leider sind auf dem Markt auch Behälter mit unter 20 Litern Fassungsvermögen. Jedoch haben Kehrmaschinen-Vergleiche gezeigt, dass solche Modelle eher unpraktisch in der Handhabung sind.

 

Arbeitsbreite der Reinigungsmaschine

Haben Sie nur einen schmalen Weg zu reinigen, so benötigen Sie natürlich eine Kehrmaschine, die relativ schmal gestaltet ist. Falls Sie jedoch einen großen Hof, Garten oder Straße am Haus kehren müssen, so sollte die Arbeitsbreite in cm breiter ausfallen. Zu breit ist bei dem Produkt jedoch auch nicht gut. Bei den meisten typischen Grundstücken reichen Boden Kehrmaschinen mit einer Breite von 55 bis 70 cm aus.

Achtung: Größer als 80 cm sollte die Arbeitsbreite einer Kehrmaschine nicht ausfallen. Breitere Maschinen sind nur schwer zu handhaben. Es ist sinnvoll, lieber mit einer etwas schmaleren Maschine eine Runde mehr zu laufen.

Funktionsweise von Kehrmaschinen

Grundsätzlich ist das Prinzip der verschiedenen Handkehrmaschinen sehr ähnlich. Bei jedem Modell gibt es eine oder mehrere rotierende Bürsten, die den Dreck in ein Behältnis befördern. Das Prinzip von Kehrmaschinen funktioniert am aller Besten auf ebenen Flächen. Es gibt auch geländetaugliche Modelle, die auch auf Wiesen und Ähnlichem ihren Zweck erfüllen. Wenn das Gelände jedoch zu uneben wird, dann kann ein Laubbläser Abhilfe schaffen.

Im Laufe der Zeit haben sich vier verschiedene Funktionsweisen bei Handkehrmaschinen durchgesetzt. Diese wollen wir ihnen hier kurz vorstellen und erläutern.

Funktionsweisen im Überblick

  • Einwalzenkehrmaschine
  • Doppelwalzenkehrmaschine
  • Tellerkehrmaschine
  • Turbokehrmaschine

Die Einwalzenkehrmaschine

Einwalzenkehrmaschinen sind die simpelste Art und Weise, wie eine Kehrmaschine gebaut werden kann. In unserem Kehrmaschinen Ratgeber sind solche Modelle nicht zu finden, da sie nicht die nötige Reinigungsperformance bieten können.

Bei diesem System gibt es nur eine Rundbürste, die den Schmutz mit Hilfe einer Gummilippe in das Behältnisbefördern soll. Dabei können nur kleine Gegenstände aufgenommen werden, da sich das Behältnis vor der Rundbürste befindet. Alles was nicht unter dem Behältnis hindurch passt, wird vor der Maschine her geschoben und „verstopft“ so die Kehrmaschine.


Doppelwalzmaschinen

Diese Technologie wird in sehr vielen Modellen verwendet. Daher finden sie diese auch vermehrt im Kehrmaschine Test wieder. Auf die Gummilippe wird hierbei verzichtet. Es gibt zwei Kehrwalzen, die gegeneinander arbeiten. Die Vordere rotiert mit der Fahrtrichtung und löst so den Schmutz vom Boden. Außerdem befördert sie den Dreck weiter unter die Kehrmaschine zu der zweiten Kehrwalze. Diese dreht sich anders herum und schleudert den Schmutz nach oben. Dort landet dieser in dem Behältnis, das hinter den rotierenden Kehrbesen liegt. Sie sollten eine Kehrmaschine kaufen, die diese Technik verwendet. Durch das Doppelwalzprinzip wird der Unrat besser aufgenommen. Zusätzlich können nun auch größere Gegenstände aufgenommen werden, da den Bodenabstand viel größer ist.


Tellerkehrmaschine

Diese Art von Kehrmaschine verzichtet komplett auf den Einsatz von Kehrwalzen. Stattdessen arbeiten diese Modelle ausschließlich mit Tellerbesen. Diese schieben den Schmutz dann direkt in den Auffangbehälter. Dafür ist eine Platte notwendig, über die der Dreck in das Behältnis geschoben werden kann. Der große Nachteil dabei ist, das der Boden total eben sein muss, damit diese Technik zufriedenstellend funktioniert. Wenn das nicht der Fall ist, verhakt sich die Platte am Boden oder der Dreck wird unter ihr hindurch gefegt. Der Vorteil dieses Systems ist, dass man sehr grobe Gegenstände leicht aufnehmen kann.


Turbokehrmaschine

Kehrmaschine Test Kehrmaschine kaufenTurbokehrmaschinen vereinen die Techniken der verschiedenen Typen. So sind sie am leistungsstärksten und am schnellsten. Sie haben also zum einen Tellerbürsten, die den Schmutz lösen und zusätzlich noch die effizienten Kehrwalzen. Unser Team von Kehrmaschine Test empfiehlt ihnen, dass sie sich eine Kehrmaschine kaufen, die unter die Kategorie Turbokehrmaschinen fällt. Diese sind laut den Kundenmeinungen mit Abstand die Besten. Daher werden sie in unserem Kehrmaschinen Ratgeber auch hauptsächlich diese Modelle finden.

Welches Zubehör gibt es für Kehrmaschinen?

Für die Kehrmaschinen gibt es auch verschiedenes Zubehör. Unter anderem können Sie eine neue Bürste für die Kehrmaschine bestellen. Es gibt jedoch nicht nur den Besen für die Kehrmaschine, sondern auch für einige Modelle weitere Artikel wie Drahtbürsten, Akkus und Schneeschieber. Mit einer Kehrmaschine mit Drahtbürste kann unter anderem Pflaster gut gereinigt werden.

Die Zubehörteile, wie Besen für Kehrmaschinen, gibt es von den entsprechenden Herstellern. Ob für die Hako Kehrmaschine, die Kehrmaschine und Handkehrmaschine von Kärcher, Kehrgeräte Haaga wie Haaga 225 und Haaga 870 – für alle Varianten gibt es passendes Zubehör und Ersatzteile. Wir raten, immer Originalteile zu kaufen, damit die Ersatzteile auch wirklich an die Kehrmaschine von Kärcher passen.

 

Welche Kehrmaschine für welchen Bereich?

Zunächst einmal ist die Überlegung wichtig, in welchen Bereich die Kehrmaschine am Ende eingesetzt werden soll. Welche Flächen musst du immer wieder reinigen? Bei einer Terrasse, dem Abstellplatz für das Auto oder einem mittelgroßen Arbeitsbereich in einer Fabrik ist beispielsweise keine ganz so große Kehrleistung erforderlich. Für die Reinigung des Bodens in einer Fabrik, einer Lagerhalle oder einer Straße ist hingegen eine größere Leistung nötig. Die vorhandene Zeit und der mögliche Kraftaufwand spielen genau wie das Budget eine große Rolle. Je nach Anforderung können mechanische Kehrmaschinen genau wie Akkukehrmaschinen oder mit Benzin betriebene Kehrmaschinen eine gute Lösung sein.
Mechanische Kehrmaschinen werden von Hand ohne einen Motor betrieben. Diese Modelle sind günstiger als die Maschinen mit Motor, erfordern aber auch einen höheren Kraftaufwand. Je nach Kehrmaschine ist vielleicht nicht jeder zur Benutzung in der Lage. Mit Akku betriebene Kehrmaschinen bieten eine größere und schnellere Kehrleistung als mechanische Modelle. Durch den immer neu aufladbaren Akku kommt die Maschine über einen langen Zeitraum hinweg zum Einsatz. Damit ist die Akkukehrmaschine genau wie eine mit Benzin betriebene Kehrmaschine ideal für große Flächen. Im gewerblichen Bereich kommen daher oft nicht die mechanischen Modelle zum Einsatz. Schnelleres Kehren bei weniger Kraftaufwand ermöglichen die mit einem Akku oder einem Benzinmotor ausgestatteten Modelle. Die mechanischen Kehrmaschinen erfordern hingegen etwas mehr Kraft, sind dafür aber auch besonders günstig und natürlich umweltfreundlich.

Mechanische, mit Akku und Benzin betriebene Kehrmaschinen

Im Allgemeinen wird somit zwischen den mechanischen und den mit einem Motor betriebenen Kehrmaschinen unterschieden. Letztere können mit einem Akku oder mit Benzin betrieben werden. Ob ein Akku oder Benzin bevorzugt werden, hängt auch von der jeweiligen Person und vom Umweltbewusstsein ab. Bei allen Kehrmaschinen gibt es sehr große Unterschiede beim Preis genau wie bei der Qualität. Eine lange Lebensdauer sowie das schnellere und gründlichere Kehren im Vergleich zum Besen bieten alle Modelle. Bei einer mit Benzin betriebenen Maschine muss entsprechend regelmäßig Benzin zum Nachfüllen vorhanden sein. Das Akkugerät benötigt in bestimmten Abständen Strom für einen erneuten Einsatz. Die genaue Laufzeit nach dem Tanken oder dem Aufladen hängt dabei von der jeweiligen Kehrmaschine ab. Mechanische Modelle benötigen gar keine weiteren Hilfsmittel, dafür aber entsprechend mehr Kraft als die mit einem Akku oder mit Benzin betriebenen Maschinen.

Für jeden Gebrauch die passende Kehrmaschine

Es gibt also wirklich für jeden Gebrauch eine passende und bezahlbare Kehrmaschine. Eine lange Lebensdauer in Verbindung mit der Ersparnis der Zeit und vor allem der Kraft sind beliebte Argumente für eine Kehrmaschine. Doch auch die gründlichere Reinigung des Bodens durch die Bürsten der Maschinen sollte bei der Überlegung des Kaufs nicht ganz außer Acht gelassen werden. Schließlich kann ein normaler Straßenbesen den Boden niemals ganz so sauber bekommen wie eine Maschine.
Du solltest dir also vor dem Kauf als erstes Überlegen, für welche Fläche die Kehrmaschine genutzt wird. Sehr große Flächen, die regelmäßig gereinigt werden müssen? Dann sind je nach Budget und Vorliebe die mit einem Akku oder einem Benzinmotor betriebenen Kehrmaschinen die beste Lösung. Es sollen eher überschaubare Flächen gereinigt werden – außerdem ist das Budget nicht so groß? Dann kommen am besten mechanische Kehrmaschinen zum Einsatz. Im Kehrmaschinen Ratgeber gibt es für jedes Bedürfnis ein passendes Modell. Um unnötige Ausgaben oder einen zu großen Kraftaufwand zu vermeiden ist es vor allem wichtig, vor dem Kauf die Einsatzflächen zu bedenken. Dann findet sich auch eine geeignete Kehrmaschine aus dem sehr umfangreichen Angebot.

Die Geschichte der Kehrmaschine

Der Reisigbesen! Wer kennt ihn nicht? Einst aus langen Zweigen zusammengebunden, trifft man den Reisigbesen selbst noch in der heutigen Zeit, hunderte von Jahren nach seiner Erfindung, auf Terrassen und Grundstücken an. Jetzt mit etwas feineren Borsten aus allem möglichem Material.

Der Vorteil zu anderen Besenarten sind die unterschiedlich langen Borsten, sodass kleine Rillen und Unebenheiten problemlos von Staub und Schmutz befreit werden können. Bereits vor der Industrialisierung, rund 17. Jahrhundert, erblickte der maschinell hergestellte Besen den „Schmutz“ der Welt. Die Borsten wurden dichter zusammengeführt, sodass ein effizienteres Ergebnis des Reinigens erzielt werden konnte. Im Laufe der Jahre wurde dieser immer verfeinert und bahnte den Weg zur heutigen Kehrmaschine.

Um Zeit und Arbeit weiter zu sparen wurden technische Weiterentwicklungen mit Auffangbehältern und Kehrbürsten forciert. Daraus wurden schnell rotierende Kehrbürsten, die den Staub in den Auffangbehälter schaffen. Eine dieser Handkehrmaschinen ist der heutige Staubsauger. In der Industrie und Wirtschaft setzte man bald auf strombetriebene und motorisierte Kehrmaschinen.

Die damaligen Modelle bildeten die Vorhut zu den heute genutzten Geräten. Im Laufe der Jahre wurde am Design und der Funktionalität immer weiter getüftelt. 1974 ließ sich die Firma Haaga das Prinzip der Tellerbesen patentieren, die bei vielen heutigen Modellen als Seitenbürsten fungieren. 1976 wurde in Italien der erste Prototyp einer Straßenkehrmaschine der späteren Firma Dulevo gebaut.

Kehrmaschine Test 

Bevorzugen Sie Handkehrmaschine Test, klicken Sie Handkehrmaschine Test. Kehrmaschinen sind die Erleichterung für den Rücken und man kann sich viele Arbeitsgänge einfach sparen. Das ist das Fazit aus dem Test dieser guten Produkte. Bevorzugen Sie Akku Kehrmaschine, klicken Sie Akku Kehrmaschine. Der Markt ist sehr vielfältig deshalb sollten Interessenten diese Informationen sich ansehen und so die Kehrmaschine finden, die zu jedem individuell passt. Bevorzugen Sie Kärcher Test, klicken Sie Kärcher Test.

Wir nutzen Cookies um dein Surfvergnügen zu optimieren, aktivieren die Cookies aber erst wenn du auf aktivieren klickst. Mehr Infos

Wir nutzen Google Analytics, um zu ermitteln, welche Inhalte unsere Besucher sehen wollen und welche nicht. Eingebettete YouTube Videos helfen dir mittels Cookies nur die Videos zu sehen, die du sehen willst.

Schließen